Staatlich geprüfter Berg- & Skiführer Stefan Gstrein

+ + + Stefan Gstrein + + + staatlich geprüfter Schilehrer / Schiführer sowie Bergführer + + + 25 Jahre Erfahrung im gesamten Alpenbereich (im In- und Ausland) bei Skitouren, Bergtouren und alpinem Skifahren + + + Diplomskilehrer + + + Mitglied der Bergrettung + + +

Für weitere Infos und Buchungsanfragen an die Obergurgler Skischule Exclusiv hier klicken!

Home

Die Ötztaler Skirundtour
erlebte Skirundtour
Erfahrungen vier Norddeutscher bei Ihrer ersten Skihochtour
1. Tag - Montag

6:30 Frühstück auf der "Similaunhütte", 7:20 Auffellen und Aufstieg zur Ötzifundstelle bei Kälte und Wind, aber bei strahlender Sonne. Man spürt den historischen Ort (kahl und leer). Zum Gedenken wurde 70m von der tatsächlichen Fundstelle, dafür aber vom Schnalstal aus sichtber, ein Steindenkmal errichtet. Der Ötzi wurde 1991, halb aus dem Eis schauend, von einem Nürnberger Ehepaar entdeckt. Der Gletscher taut so schnell ab, daß hier heute gar kein Eis mehr vorhanden ist.

2. Tag - Dienstag
3. Tag - Mittwoch
4. Tag - Donnerstag
5. Tag - Freitag
Obergurgl
Appartement
Kontakt / Adresse
aktuelle Wetterdaten

Weiter aufwärts gelangten wir zum "Hauslabjoch" (3279m), worauf eine lange Abfahrt, an der "Finaillspitze" vorbei mit viel Bruchharsch, aber später auch wieder mit Firn folgte.

Durchs "Hochjochtal" hinaus gelangten wir zum "Hintereisbach" 2290. Am "Bach" hieß es Skier schultern und bis zum "Hochjochhospiz" 2412m über schneefreies Gelände wandern.
Nach ausgiebiger Pause im nicht bewirtschafteten "Hochjochhospiz" konnten wir die Skier wieder anschnallen um zum "Guslarjoch 3070m aufzusteigen.
Als wir dort um 12:00 ankamen, konnten wir unser Ziel, die "Vernagthütte" bereits sehen. Trotz müder Beine haben wir die Abfahrt über Pulverschnee auf halber Strecke unterbrochen, um noch auf den "Fluchtkogel" zu steigen. Wir nahmen hierauf auch nur das Nötigste mit und deponierten den Rest im Schnee.
Der herrliche Ausblick vom "Fluchtkogelgipfel" (3500m) auf die Alpen und insbesondere auf den "Gepatschgletscher" entschädigte uns für die zusätzliche Anstrengung.
Mit müden Beinen, aber mit größtem Glücksgefühl fuhren wir dann zur "Vernagthütte" ab. Dort angekommen haben wir uns trotz größter "Verbrennungen" mit einem Bier erneut in die Sonne gesetzt. In der riesigen "Vernagthütte" bekamen wir ein 8-Bettzimmer und genossen abends Schafbraten mit viel "Flüssigkeit".
Klicken Sie einfach hier, um sich auch den letzten Skitourtag anzusehen !

Ist Ihr Interesse für den Bergsport geweckt worden ?

Auch wenn Sie sich noch nicht über den Pistenrand hinweg trauen, kann Ihnen Stefan in einigen Privatstunden auf den Pisten Obergurgls sicher noch viel beibringen. Rufen Sie doch einfach an:

Sie erreichen die Familie Stefan & Uschi Gstrein per Tel. / Fax: 0043 - 5256 - 6549,

per Post: Seenplattenweg 8, A-6456 Obergurgl und per E-Mail: mail@alpenhaeusl.com

Bei Fragen zu diesen Seiten, oder Interesse an einem eigenen

Internetauftritt einfach anklicken: copyright by: A.-T. Niggemeyer